Dienstag, 10. April 2012

Problemzone Augenbrauen

Augenbrauen sind wichtig. Sie rahmen das Gesicht und können ihm je nach Form einen völlig anderen Ausdruck verleihen. Doch so vielfältig die persönlichen Vorlieben in der Hinsicht sind (auffällig, sehr dünn, deutlich geschwungen, eher gerade, lang, kurz…), so vielfältig sind auch die Hilfsmittelchen, die uns zu perfekten Brauen helfen können. Da gibt es Waxing, Threading, die klassische Pinzette, man kann sie Färben lassen, die einzelnen Härchen kürzen, kämmen, nachziehen, mit Puder, Stiften oder filzartigen Stiften, man kann sie fixieren, mit Wachs, Gel und Konsorten.
Die Auswahl ist so überwältigend, dass man oft versucht ist, dieses Gebiet des Gesichts völlig außer Acht zu lassen, weil man einfach nicht weiß, was genau denn nun das Richtige ist – das Falsche entstellt schließlich direkt das ganze Gesicht!

CIMG4632
Ich habe für mich persönlich beschlossen, dass mir genau drei Schritte für meine Augenbrauen genügen, im Alltag sogar nur zwei. Meine Gesichtszüge sind nun mal relativ weich und “kindlich”, stark betonte Brauen mit auffälligem Schwung würden an mir einfach wie die Augenbrauen einer anderen Person, und somit völlig deplatziert, wirken. Deswegen stelle ich euch heute die drei Schritte vor, die ich für ein für meine Ansprüche passendes Ergebnis benötige.

1. Formen

CIMG4634
Essentiell ist natürlich das Formen der Augenbraue. Allerdings gebe ich gleich zu: ich forme nicht wirklich. Ich mag die natürliche Form meiner Augenbrauen und finde, dass sie sehr gut in mein Gesicht passt. Deswegen entferne ich nur alle Härchen, die dort wachsen, wo sie nicht hingehören, also alle unterhalb der eigentlichen Augenbraue, alle Richtung Nasenwurzel und das ein oder andere überflüssige Härchen oberhalb der Braue. Hier bin ich jedoch sehr vorsichtig und entferne wirklich nur die Härchen, die völlig aus der Reihe tanzen, um meine natürliche Form nicht zu manipulieren.
Die zwei Methoden, die ich hierfür bevorzuge sind erstens natürlich die Pinzette und zweitens Kaltwachsstreifen.
Bezüglich der Kaltwachsstreifen habe ich *hier* schon einmal ein Tutorial geknipst. Allerdings war das ganz am Anfang unseres Blogexperiments, also ist das alles noch etwas (sehr) holprig ;-) Erkennen kann man trotzdem alles. Ich greife deswegen zu Kaltwachsstreifen, weil ich diesen ganz feinen Flaum unter der Braue nicht leiden kann. Ich möchte eine komplett glatte, völlig haarfreie Fläche unter meinen Augenbrauen, was mit einer Pinzette schlicht nicht machbar ist.
Mit der Pinzette entferne ich dann nur noch in den ca. 4 Wochen zwischen dem Wachsen die größeren, normalen, störenden Härchen, die dann gelegentlich noch auftreten. Empfehlen kann ich hier guten Gewissens die Tweezerman Pinzetten. Sie haben zwar ihren Preis, schließen jedoch nahtlos und greifen damit auch ganz feine Härchen, ohne, dass man sich mit der Pinzette kneift. Ich bin noch immer absolut begeistert!

Natürlich würde ich mir auch gerne mal professionell die Augenbrauen zupfen lassen. Jedoch passt es nicht in mein Studentenbudget, so etwas regelmäßig machen zu lassen, daher muss das erst einmal warten. Vor allem hätte ich Angst, dass mir die Augenbrauen total verzupft werden, oder zu dünn werden. Vielleicht könnt ihr mir in den Kommentaren ja mal berichten, wenn ihr damit schon Erfahrungen gesammelt habt – das würde mich brennend interessieren!

2. Nachziehen

CIMG3598
Für mich ist das Nachziehen ehrlich gesagt ein optionaler Schritt, den ich nur dann in meine Schminkroutine integriere, wenn ich ausgehe und ein stärkeres Augen-Make-up trage.
Das liegt zum einen daran, weil ich betonte Augenbrauen zu meinem Alltagslook einfach unpassend finde, und zum anderen, dass es wahnsinnig schwer ist, bei meiner Haar- und Hautfarbe einen Ton zu finden, welcher nicht rötlich aussieht. Da können die Püderchen und Stifte noch so grau aussehen – in meinen Augenbrauen wirkt es schlussendlich rötlich.
Fündig geworden bin ich schließlich durch das Clinique Bloggerevent im Oktober. Wir bekamen dort am zweiten Tag am Clinique Counter ein Half-face Make-up. Bedingt durch meine schlechten, rötlichen Erfahrungen mit zahlreichen Augenbrauenprodukten, sah ich skeptisch, wie die Dame meine Brauen mit dem superfine liner for brows in der Farbe “02 soft brown” nachzog, der für meine Augen nur wenig aschig aussah, und ich bereitete mich schon seelisch darauf vor, beim Blick in den Spiegel ordentlich zu erschrecken und später verstohlen den Liner aus meinen Brauen zu wischen, sobald niemand hinsieht. Zu meiner Überraschung habe ich mich nicht erschreckt, höchstens positiv. Die Farbe passt perfekt zu meinen Brauen, auch wenn ich nicht verstehe, warum sie nicht viel zu rötlich wirkt. Es soll mir egal sein: ich habe hier endlich eine passende Farbe für meine Augenbrauen gefunden und freue mich, dass mir dieser Stift im Anschluss an das Event kosten- und bedingungslos zugeschickt wurde. Den Liner finde ich sehr praktisch und einfacher als ein Puder, und durch die wirklich sehr dünne, harte Miene gelingt der Auftrag mühelos, ohne zu viel Produkt zu erwischen.

3. Fixieren

CIMG4637
Das ist der Punkt, der mich neben der richtigen Augenbrauenfarbe am meisten Nerven gekostet hat. Das fing schon als Teenie an, als alle munter Haarspray auf saubere Mascarabürstchen sprühten, und damit die Brauen fixierten. Bei allen hat das funktioniert – nicht bei mir! Daraufhin habe ich vom Essence und p2-Brauengel, über Haarstyling Gel-Wachs von Balea (kein Scherz!) bis hin zum Mac Brauenwachs alles probiert. Nichts hat geholfen: meine Augenbrauen hingen immer entweder über ihre Form hinaus traurig nach unten und sahen so furchtbar ungepflegt und unordentlich aus, oder saßen sichtbar festbetoniert in meinem Gesicht.
Und dann kam Amelies Blogpost über das Alverde Augenbrauengel. Ich war verzweifelt und hatte schließlich schon mehr für nutzlose Augenbrauenprodukte ausgegeben, also probierte ich es kurzerhand aus.
Ich mache es kurz: seitdem habe ich meine Augenbrauen endlich im Griff und möchte es nicht mehr missen. Oben ist ein kleines Bürstchen, mit dem man die Brauen schön in Form kämmen kann, so dass man mit dem eigentlichen Produkt nur noch sanft über die schon geformten Brauen fahren muss, um sie zu fixieren. Man sieht den Augenbrauen nicht an, dass man ein Produkt darin hat, aber sie halten den ganzen Tag ihre Form, ohne sich übermäßig steif anzufühlen. Dazu ist es günstig, ergiebig und riecht gut. Ich kann es absolut empfehlen und hoffe inständig, dass Alverde das Produkt nicht aus dem Sortiment nimmt oder die Formulierung ändert.
Mittlerweile gibt es auch eine getönte Variante im Sortiment, welche für mich sehr interessant klingt. Sie könnte ein schönes Kompromiss zwischen nur Fixieren und dem zusätzlichen Nachziehen der Brauen sein!

Auge
Hier seht ihr noch mal alle Schritte auf einem Blick. Auf dem ersten Foto seht ihr meine Augenbrauen im Urzustand. Im Bild daneben, oben rechts, seht ihr schon, dass das Kämmen alleine bei mir kaum einen Effekt zeigt. Unten links sehr ihr dann meine “Alltagsaugenbrauen”, also lediglich gekämmt und mit dem Augenbrauengel fixiert. Unten rechts seht ihr dann schließlich meine Augenbrauen mit dem vollen Programm: nachgezogen und mit Gel fixiert.

Im Grunde gilt für mich in Bezug auf meine Augenbrauen also genau das, was ich auch bzgl. des Restes meines Make-ups immer predige: Makel “entfernen”, und das von der Natur gegebene optimieren und bei Bedarf auch betonen. Sie müssen nicht absolut gleich und perfekt sein, nur ordentlich und gepflegt. Sie sind zwar der Rahmen meines Gesichtes, doch wie bei einem Gemälde sollte meiner Meinung nach der Rahmen nie dominieren. Vor allem sollte man in meinen Augen eines nicht vergessen: Augenbrauen sind Schwestern – keine Zwillinge ;-)

Wie geht ihr mit euren Augenbrauen um? Welche Werkzeuge und Produkte benutzt ihr? Lasst ihr den Profi ran? Macht ihr überhaupt etwas mit euren Augenbrauen? Ich bin tierisch neugierig und möchte alles wissen! ;-)

Liebe Grüße,
neue_Signatur

Kommentare:

  1. Habe auch jahrelang die Kaltwachsstreifen benutzt, bis ich festgestellt habe, dass die Hautstellen durch Sonneneinstrahlung viel dunkeler und unregelmäßiger pigmentieren. (Sonne mich eigentlich nicht, und benutzte immer LSF, aber trotzdem.) Deshalb enthaare ich nicht mehr mit Wachs. (Hatte nämlich das gleiche Problem auch auf der Oberlippe, und da sieht's nun mal wirklich schrecklich aus...)

    Und wo ich hier schon mal kommentiere... Euer Blog ist klasse, ich lese wirklich jeden Post gerne. Vielen Dank für die Arbeit die ihr reinsteckt, ich weiss ich zu schätzen!
    Lg, Tilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, das klingt nicht gut - wie lange hast du denn die Kaltwachsstreifen benutzt, bis zu den Effekt bemerkt hast? Ich benutze sie jetzt ungefähr 3 Jahre, bisher habe ich keine Probleme...

      Vielen lieben Dank für deine lieben Worte. Sowas freut uns beide wirklich enorm! Schön, dass es dir hier so gut gefällt, wir geben uns Mühe! :-)

      Liebe Grüße,
      Magalie

      Löschen
    2. Habe bestimmt 6-7 Jahre mit den Kaltwachsstreifen die Haare entfernt, bis letzten Sommer mir die starke Pigmentierung gerade an den Schläfen aufgefallen ist. Hab' das dann mal ein bischen recheriert, mit dem wachsen aufgehört (stattdessen mit Pinzette) und die Stellen mit so einem aufhellendem Gel von Paulas Choice bearbeitet.
      Jetzt ist es nach fast einem Jahr vollständig verblasst.
      Lg, Tilda

      Löschen
    3. Lieben Dank für deine Rückmeldung!
      Das klingt nicht gut, und ich werde das auf jeden Fall kritisch im Auge behalten, und bei leichten Anzeichen dann direkt damit aufhören. Auch wenn reines Zupfen für mich eigentlich wirklich keine Lösung ist. Hmpf!

      Liebe Grüße,
      Magalie

      Löschen
  2. ich zupfe mir die störenden häärchen unter den brauen, und habe nach einigem ausprobieren für nachziehen und farbe das mac brow set in der farbe beguile für mich entdeckt - es ist für mich einfach perfekt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch ein getöntes Gel, nicht wahr? Ich hatte mal eines von p2 und mochte es gar nicht. Vielleicht probiere ich erst einmal das neue getönte von Alverde aus, da weiß ich zumindest, dass ich das ursprüngliche Produkt mag, und kann noch einmal testen, ob ich mit gefärbten Brauengels überhaupt zurecht komme, bevor ich in Mac investiere. Meine Erfahrungen von damals sind glaube ich aus heutiger Sicht nicht mehr ganz so aussagekräftig, aber dennoch bleibe ich skeptisch ;-)

      Liebe Grüße,
      Magalie

      Löschen
  3. Was das Zupfen lassen angeht, habe ich schon ein paar Erfahrungen gesammelt.
    Die erste und schmerzhafteste war die Bindfadenmethode bei nem türkischen Friseur.
    Meine Augenbrauen hatten danach zwar eine perfekt Form, aber bis es soweit war, war meine empfindliche Haut erstmal rot und geschwollen.
    Sah schrecklich aus!
    Wenn ich sie mir nicht selbst zupfe, lasse ich sie von meiner Friseurin zupfen.
    Die bringt sie so in Form wie ich will, kostet halt 6 Euro.
    Ansonsten benutze ich eine Pinzette von Ebelin, den Augenbrauenstift von Alverde und ab und zu das Brauenpuderset für Blondinen von Alverde.
    LG Aletheia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Autsch, das klingt nicht schön! Ich habe jetzt schon mehrmals gehört, dass Threading sehr schmerzhaft sei! Also lasse ich - meines Zeichens Pienzchen - das lieber und probiere es nicht aus!

      Hattest du denn gleich Vertrauen zu deiner Friseurin, und hat sie es genau so gemacht, wie du es gerne hättest? Ich hätte da einfach wahnsinnig Angst, dass ich mit Brauen den Laden verlasse, die mir überhaupt nicht gefallen, und meine natürliche Form nicht mehr komplett nachwächst!

      Liebe Grüße,
      Magalie

      Löschen
    2. Das hab ich letzten Sommer auch mal probiert. Die Augenbrauen waren danach wirklich perfekt in Form, allerdings war es schon recht unangenehm so noch durch die Stadt zu laufen. Es war extrem rot und geschwollen und das noch bis spät abends.
      Wenn man nix mehr vorhat ist es völlig in Ordnung und der Schmerz vergeht recht schnell oder ich hab mich einfach dran gewöhnt.

      Und was das Vertrauen angeht, sie hatte bei mir völlig freie Hand und es ist genauso geworden wie ich es haben wollte

      Löschen
  4. du hast total schöne augenbrauen!:) danke für den post. ich zupfe meine und ziehe sie mit einem puder nach..doch was zum fixieren habe ich noch nicht gefunden...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke dir! :-)

      Dann probiere wirklich mal das Alverde Gel aus. Ich hätte es auch nicht gedacht, aber das kann wirklich was!

      Liebe Grüße,
      Magalie

      Löschen
  5. Ich finde mit diesen einfachen Schritten sehen deine Augenbrauen wirklich top gepflegt aus! Mehr brauchst du auch nicht :). Ich hatte auch immer Probleme mit meinen Augenbrauen, sie sahen einfach immer formlos und unordentlich aus. Bis ich angefangen habe sie oben ein bisschen mit einer Schere zu kürzen! Das hat wirklich Wunder bewirkt, denn schon sahen meine Augenbrauen schön geschwungen und gepflegt aus. Dann zupfe ich noch alle Härchen mit einer Pinzette weg und ziehe alles ganz leicht mit einem Augenbrauenstift nach.

    Liebe Grüße, Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und genau das ist alles, was ich erreichen möchte: gepflegte Augenbrauen! :-) Danke dir!

      Das mit dem Kürzen habe ich auch schon gehört, aber ich glaube, da braucht man dichtere Augenbrauen, als ich sie habe. Volumen wegnehmen wäre bei mir wahrscheinlich fatal. Aber ich habe den Tipp schon oft weitergegeben, und bei einigen stellte sich da der "Aha!-Effekt" ein :-)

      Liebe Grüße,
      Magalie

      Löschen
  6. Also ich zupfe mir die Augenbrauen mit einer Ebelin Pinzette selbst.
    Ansonsten nehme ich einen Augenbrauenstift von Yves Rocher in der Farbe Brun naturel, die passt wunderbar zu denen, die von Natur aus aschiges Haar haben :)
    Da ist auch eine Bürste dabei, man muss also keinen Kamm seperat holen.
    Danach gebe ich einen taupelastigen Lidschatten drüber.
    Mag meine Augenbrauen relativ schmal, betont und geschwungen.
    find das sieht (bei mir) gepflegter aus, als der Naturbusch xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte vorher auch diverse Exemplare der Ebelin Pinzette, bin jetzt aber mit meiner Tweezerman viel glücklicher! :-)

      Den Augenbrauenstift muss ich mir mal ansehen - wieso gibst du danach noch Lidschatten darüber?

      Die Form hängt nun einmal wirklich vom Typ und individuellen Vorlieben ab! Und wenn du dich mit deinen Augenbrauen wohl fühlst, dann wirst du wohl alles richtig machen! :-) Ich hatte früher dünnere Augenbrauen (Jugendsünde und so...) und wenn ich heute alte Fotos sehe, möchte ich meinem damaligen Ich die Pinzette wegnehmen ;-)

      Liebe Grüße,
      Magalie

      Löschen
  7. Ich zupfe ausschließlich selbst mit einer Pinzette. Jeden Morgen kontrolliere ich den 'Zustand' und zupfe ggf. nach. Danach beruhige ich die Haut mit dem Aqua Roll-On von Balea, bevor es an's Schminken geht. Zum Nachziehen verwende ich Augenbrauenpuder von Milani und Artdeco. Das Ergebnis sieht natürlich aus und ich bin zufrieden! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hat mich vor dem Wachsen immer wirklich Nerven gekostet - das morgendliche Zupfen. Und kaum denkt man, man hat restlos alle Härchen, ist am nächsten Morgen ein neues Haar da, von dem man sich fragt, wo das denn jetzt so schnell herkommen konnte!
      Dank des Wachsens gucke ich nur noch 1-2x die Woche drüber und entferne - wenn überhaupt nötig - vielleicht insg. 3 Härchen. Das ist wunderbar entspannt! :-)

      Kannst du denn über dem Aqua Roll-on ohne Probleme drüber schminken?

      Liebe Grüße,
      Magalie

      Löschen
  8. "Weiche, kindliche Gesichtszüge" - ich finde, das trifft auch ein wenig auf mich zu ;) Aber ich habe eher sehr starke Augenbrauen und hatte noch nie Lust, mich mit einer anderen Form für sie auseinanderzusetzen. Ich denke, dass die natürliche Wuchsform irgendwie auch am besten zum Gesicht passt. Dünnere Augenbrauen würden megablöd bei mir aussehen. Ich zupfe daher auch nur die "ausgebüchsten" Härchen an der Nasenwurzel etc. weg, aber auch nicht regelmäßig, weil ich dafür oft zu faul bin ;) Meine Brauen sind zwar eher dunkel, bestehen z.T. aber auch aus ganz feinen, weißblonden Härchen, sodass es immer ein wenig lückenhaft aussieht, besonders zum Ende hin. Daher habe ich immer einen Brauenstift (alverde) zum Nachziehen verwendet, jetzt teste ich gerade das "blonde" Augenbrauengel von alverde. Gel ist bei meinen störrischen Brauen auf jeden Fall von Vorteil, wie ich in den letzten Tagen gemerkt habe. Aber trotzdem verwende ich nicht viel Zeit auf meine Brauen, obwohl ich es mir schon oft vorgenommen habe ;) Ich finde, wenn sie mich nicht stören oder mir negativ auffallen, dann müssten sie eigentlich okay sein für mich ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Starke Augenbrauen sind doch im Moment sehr im Trend, weil sie Jugendlichkeit ausstrahlen - du machst also wirklich alles richtig, und zu den weichen, kindlichen Gesichtszügen passt es auch noch! Perfekt! ;-) Und ich denke auch: wenn sie nicht stören oder negativ auffallen, dann können sie so verkehrt ja nicht sein. So halte ich es mit meinen Brauen auch! :-)

      Viel Zeit verwende ich auch nicht mehr. Im Alltag gibt es nur Brauengel, und das geht ja flott. Aber auch das Nachstricheln mit dem Stift geht schnell von der Hand, viel Schneller als das Rumhantieren mit Puder und Co!
      Schön, dass du mit dem getönten Augenbrauengel gut zurecht kommst, ich möchte es über kurz oder lang schließlich auch testen, und positive Stimmen sind daher gerne gesehen! :-)

      Liebe Grüße,
      Magalie

      Löschen
  9. Ich habe das Glück, dass eine meiner Freundinnen beim Frisör arbeitet und mir somit die Augenbrauen immer gefärbt und gezupft werden - von einer Person, der ich vertraue. Ansonsten würde ich mich kaum irgendwo hintrauen!
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist natürlich praktisch! Ich teile da nämlich deine Ansicht, und traue mich nicht wirklich, meine Augenbrauen jemandem anzuvertrauen!

      Liebe Grüße,
      Magalie

      Löschen
  10. Ich habe von Natur aus sehr schöne geformte Augenbrauen als wäre es nicht genug habe ich auch an der höchsten Stelle eine sehr natürliche ecke:) auch von natur aus !!!!
    Das einzige was ich mache ist auch wie du die überflüssigen zupfen :) möchte nie in meinem leben an die form rangehen und werde auch keinen daranlassen hehe :) mag sie auch wie du im alltag ohne alles außer dem alverde augenbrauengel :) und zu besonderen anlässen etwas augenbrauenpuder !!!
    Tolles Post liebe Magalie <3
    Lg ;)
    Serap

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mach uns alle neidisch! ;-)
      Nein, tolle Augenbrauen seien dir gegönnt, auch wenn ich natürlich selbst von Natur aus gerne perfekte Brauen hätte!
      Ich kann gut verstehen, dass du da dann auch kaum mehr etwas machst - du wirst sicher auch so genug um deine Brauen beneidet ;-)

      Liebe Grüße,
      Magalie

      Löschen
    2. Hehe :)
      Vielen Dank liebes ;)
      Finde jedoch deine auch schön !!!

      Lg :*

      Serap

      Löschen
  11. Ich habe ziemlich dunkle, dichte Brauen, welche ich täglich mit dem Essence Puder ein wenig an den Enden auffülle. Die Form ist schwieriger...lasse alle paar Wochen beim Friseur zupfen, danach ist alles perfekt! Zwischendrin zupfe ich das Nötigste weg, krieg ich selber aber nie so toll hin :( Hinzu kommt, dass ich starke Haarwurzeln habe, selber zupfen tut mörderisch weh.
    Fixiergel habe ich noch nie ausprobiert.

    LG Evi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du denn schon einmal mit verschiedenen Pinzetten experimentiert? Mein ursprünglicher Beweggrund, auf Waxing umzusteigen, war nämlich neben dem Flaum die Tatsache, dass mir beim Zupfen durch die Verbindung von Konzentration und immer wiederkehrendem Schmerz immer schwindelig wurde. Damals habe ich noch günstige Pinzetten aus der Drogerie benutzt. Mittlerweile habe ich ja meine heißgeliebte Tweezerman Pinzette, und das tut lange nicht so weh! Zwar ziept es immer noch ein wenig, aber es ist kein Vergleich mehr. Auch, wenn ich keine Ahnung habe, woran das nun genau liegt - hauptsache, es funktioniert! ;-)
      Fixiergel von Alverde kann ich übrigens wirklich empfehlen, für den Preis ist es wirklich einen Test wert! :-)

      Liebe Grüße,
      Magalie

      Löschen
  12. Ich zupfe sie ein paar mal die Woche und benutze für AMU Fotos noch das farblose (oder mittlerweile getönte) Brauengel von Alverde. Da ich einen Pony habe sieht man die Brauen unter Tags nämlich sowieso nicht, Problem gelöst :) Obwohl ich eigentlich sehr zufrieden mit meinen Brauen bin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein volles Pony hatte ich auch mal, das war wirklich praktisch! :-D

      Ich gehe davon aus, eine Review zum getönten Alverde Gel wird es bei dir geben? Ich bin doch so neugierig (und angefixt...)

      Liebe Grüße,
      Magalie

      Löschen

Werbekommentare für Blogs und Gewinnspiele werden von uns gelöscht.
Wir bitten um euer Verständnis.